As Nike aus dem Schwabenland Tag 30-43

As Nike schreibt:
Tag 30 - 43 im Schwabenland - Just do it!

Oder sagen wir lieber Woche 5 und 6 im Schwabenland!! Meine Tippse schwächelt. Es tut mir leid, aber mir sind die Pfoten gebunden. Mich lässt sie ja nich ans Läbtob. Einmal mit Profis arbeiten...

Natürlich ist hier auch das ein oder andere vorgekommen. Und ich muss mich jetzt ein bißl konzentrieren um das 'Best of' wieder zu geben.

DAS Highlight schlechthin war natürlich meine Heimkehr!! Ich war bei MamaAnita um mal nach dem Rechten zu sehen. Und was soll ich sagen?? Sie ist noch ganz die Alte. La Mama! ❤ Sie versteht mich einfach! Ich konnte ihr mit unserem geheimen Wedelalphabet die Nachricht morsen dass hier im Schwabenland eigentlich alles soweit ganz okay ist, mein Schwarzling aber noch den einen oder anderen Tipp braucht um zum 5 Sterne Hundehotel zu avancieren.

Es geht da doch sehr um den Umgangston. Ich meine... ich wedle wie irre, meine wunderschönen Ohren flattern, ich flitze wie ein geölter Blitz über matschige Felder, nasse Wiesen, durch struppige Wälder, alles nur um gaaaanz uneigennützig dem Ruf meines Schwarzlings auf dem schnellsten Weg zu folgen. Weil ich IHR gefallen will... und weil sie ein Leckerli hat!!!
Da darf ich doch wohl erwarten, dass sie sich vor Freude und Begeisterung über den Feldweg und durch das nächste Schlammloch wälzt. Und zwar quietschend, jubilierend und mit Tränen in den braunen?? grünen?? blauen?? - ich weiß es doch nicht!!! - Augen!! Oder ist das etwa zu viel verlangt?? Schließlich wissen wir doch alle wie süß ich bin!!!

Na ja und dann ist da noch ihre Eitelkeit!!! Wenn wir raus gehen dauert es eine Ewigkeit bis sie ihre 5 Schals und 10 Jacken übereinander geschichtet und zurecht gezupft hat. Mache ich so ein Theater wenn sie auf die Toilette muss?? Nein!!
Aber natürlich ist es mir auch recht, wenn ich ein ansatzweise ansehbares Frauli am anderen Ende der Leine ausführe. Nur wenn die Schals und Jacken über mir baumeln und dann auch noch ihr Fell vom Kopf nach vorne fällt - erwähnte ich schon dass sie ein Langhaarschwarzling ist?? - dann ist das doch ein bißl viel rundumadum. Da seh ich ja das Leckerli in ihrer Hand garnimmer!! Ist denn das sooo schwer zu verstehen?? Aber wir üben das jetzt jeden Tag. So 5min immer. Weil länger kann sie sich nicht konzentrieren!!

Jedenfalls war es ganz toll bei MamAnita. Mein Schwarzling hat a bißl was gelernt, ich hab die Chefin von Alva kennen gelernt, ihren großen Bruder und die Zwerge. Alle ganz total nett. Und die gehen auch schon voll gut an der Leine. Ich bin stolz auf Dich Schwesterlein. Die hast Du toll hinbekommen. Und es gab auch immer noch ÄÄÄÄPPPFFFLLLL in unserem Wurfkistengarten!! Yeah!!!

MamAnita meinte ja, dass mein Schwarzling sich garnimmer lang Gedanken machen muss ob ich wirklich jeden Apffffl den ich erjage fressen sollte.
Sie fand ja neulich den vom Komposthaufen nicht soooo lecker... aber ich!!
Und MamAnita hat sich auch geirrt. Denn hier liegen gaaaanz bestimmt noch Äpffffl rum bis die neue Ernte purzelt.
Aktuell gibt es Apffffleis am Stiel. Lecker und knackig!! Nur ich muss ein bißl öfter zur Toilette...

Ja, und dann habe ich noch eine sehr wichtige Mitteilung zu machen. Eine Nachricht, die unser aller Leben verändert...

The one and only, fabulous and magnificent 00Nike presents:

Zwei innenpfützenfreie Wochen!!!

Ach ja, aus Kindern werden Leute! Ich bin groß!! Und süß!!!
Mein Schwarzling ist irgendwie auch viel entspannter seit dem. Und sind wir doch mal ehrlich. Es ist doch wirklich eine unglaubliche Verschwendung mit meinen lustigen Papierspielzeugrollen die Innenpfützen aufzuwischen. So bleibt doch jetzt viel mehr für mich zum Schreddern. Ha! Man muss eben geschickt sein!

Alva aus demOutback zum 1.Advent

So Freunde des südlichen Outbacks, pünktlich zum 1. Advent melde ich mich mal wieder, es war einfach soooooo viel los und ich musste sooooo viel erleben, dass ich einfach keine Zeit hatte meiner Chefin zu diktieren... aber ihr kennt das ja schon, wie immer der Reihe nach....

letzter Stand der Dinge bei euch war ja letztes Wochenende, da durfte ich Freitags wieder mit meiner Chefin zu anderen Hunden fahren, mit ihr übern Pacour laufen, also da war ne Wippe und Autoringe zum durchsteigen, Gitterroste und so n Zeug, aber für ne echte Labradine stellt das natürlich kein Problem dar... danach haben wir die Zwerge wieder bei der Oma mit dem Wischmophund abgeholt und sind nach München in ne Schachtel mit Betten drinnen, und nem Tisch und ner kleinen Küche gefahren, das Ding steht an nem Bach neben anderen aufgebockten Schachteln, da gibts sogar Strom und nen Heizer, nur am Boden ist ziemlich kalt, da ziehts wie Hechtsuppe, die Zwerge waren total begeistert, sie lieben diese Schachtel, da dürfen sie nämlich in Stockbetten schlafen und sehen von ihren Betten durch die ganze Schachtel alles was passiert.

Jedenfalls weils da so kalt vom Boden her ist und meine Chefin eh immer friert hat die so n Warmmachding im Bett und da mein Appartment in der Schachtel keinen Platz hat und es am Boden zu kalt war durften Bruder UND ich im Bett bei der Chefin schlafen. Der brave Mann kam dann ziemlich spät noch von ner Feier auch noch in die Schachtel, aber wo sollte der hin, also in dem bisi Bett war ja mit Chefin, Bruder und mir eigentlich kein Platz mehr für ihn, in der Schachtel gibts aber sonst keine Möglichkeit mehr zum schlafen, tja wer zu spät kommt.... aber so gemein waren wir dann nicht, sind etwas zusammengerutscht und dann gings schon. Jedenfall war die Chefin ganz erstaunt als sie um halb acht ihre Augen aufgemacht hat und ich da immer noch lag, gell da guckst de, wie die musste heute nacht gar nicht - grübel - ... dazu später mehr.


Der brave Mann musste dann auf Fortblidung und wir machten uns schick um Nike, den Schwarzling und die Blondine zu treffen, danach gins dann zu MamAnita da haben wir dann a biserl sitz und blaaaaiben gemacht, und so Zeugs halt. Das war echt o.k. alles. Nachts wieder im Bett und am nächsten Tag musste ich dann noch Patenkinder beaufsichtigen. Ansonsten Leute gibts echt nicht viel Neues.

Stopp doch die Sache mitm Durchschlafen, also meine Chefin ist dann in sich gegangen und hat gegrübelt warum ich zuhause nicht durchschlafe, sie war echt schon so weit dass ich im Schlafzimmer schlafen darf, da war aber der brave Mann dagegen (ist der doch nicht so brav??) na sie ging dann in mein Zimmer, in dem mein Appartment steht und da viel es ihr wie Schuppen von den Augen, im Zuge der umdesignung des Zimmers wurde mein Kennel nach meinem Krankenlager umgestellt und wo meint ihr stand der drauf - ja auf ner fiesen Wasserader- und klar da muss ich natürlich regelmäßig runter, das kribbeln und so hält ja auch kein Mensch aus, der kleinere der Zwerge hatte da auch riesen Probleme und eigentlich hätte sie es auch wissen müssen, da kam mal ein Mann und hat das ausgetestet.. na jedenfalls für die Zweifler unter euch, seitdem schlaf ich durch.


Ja doch noch was neues gibts, wenn ich was gaaaaanz dolle gut finde, z.B. Käse als Belohnung oder zum üben muss ich immer a bisi meine Zunge rausstrecken und dann mit dem Unterkiefer klappern, Chefin hätte das mal filmen wollen um es euch zu zeigen, aber hallo ich mach mich doch hier nicht zum Horst, so meine Lieben, ansonsten ist hier wirklich der Alltag eingekehrt, nix besonders zu berichten, sobald ich wieder was weiss melde ich mich, bis dahin

eure Alva

A-Wurf Tag 102

Tag 102 nach B-day

Tag 102 1.12.2012 - Erster Advent, der Schnee rieselt leise vom Himmel.

Allmählich hat auch Amy ihre ganz eigenen Rituale. Sie muß morgens als erstes raus, danach muß sie sofort auf meinen Schoß klettern und ganz ausgiebig kuscheln und an meinem Daumen lutschen.

Sie hat es auch morgens nicht mehr sooo eilig aus ihrem Kennel zu sausen, sondern streckt sich und räkelt sich ausbiebig bevor sie sich aus der Kiste schält.

Heute war Training und Banu durfte alleine mit. Sie konnte es gar nicht fassen, dass SIE ALLEINE mit darf. Als sie im Auto saß (dieletzten Fahrten mit ihr alleine gingen immer zum TA, die Arme) und ich die Dummytasche dazu packte, zitterte sie, ich kann nicht sagen vor Aufregung oder Kälte. Denn viel Pelz hat sie noch immer nicht, sie ist noch immer eher die Version Nackthund am Bauch und in den Gelenkbeugen und der Brust.

Aber der Schnee schien sie nicht im Entferntesten zu stören - wie ich darf Dummies holen? Banu im Glück, besser lässt sich ihr Leuchten in den Augen nicht beschreiben und es war eine Augenweide sie wie immer durchs Gelände heizen zu sehen, es ist mir völlig einerlei dass sie ein Labrador ist,Lachend sie ist vermutlich der Once in a lifetime dog  - und nein ich liebe die anderen deswegen nicht weniger. Es ist so schwer zu beschreiben. Sie ist und bleibt für mich für uns ein Ausnahmehund.

 

https://www.facebook.com/KennelDeepImpact >click<

- da kann man auch lesen wenn man nicht angemeldet ist