A-Wurf Tag 40+

Tag 40 nach B-day

heute morgen fiel mir beim Herrichten des Welpen Frühstücks ein Apfel aus der Hand und schwubbs hingen 9 Welpen an einem Apfel und versuchten anzuknabbern - da mußte ich doch einfach nachlegen und einen Apfel vierteln und den Welpen anbieten und tatsächlich waren sie alle mit Begeisterung bei der Sache, so dass ich noch Gelbe Rüben Stückchen nachlegte und auch diese wurde nach und nach verknuspert.

Da wurde ich mit dem Mittagessen der Welpen etwas übermütig...

Mittagessen: Heute gab es das erste Mal fleischige Stücke und Gemüse/Obst Pampe - ein tragischer Fehler wie sich herausstellte. Nein nicht die Fleischstücke und auch nicht die Gemüsepampe aber die Kombination - weil die Welpen als erstes die Fleischstücke herausoperierten und reflexartig erstmal schüttelteten - wääääähhhhh was eine Sauerei - überall spritzte die Pampe rum - ich schnappte mir ganz schnell wieder den Futterring, was die Welpen durch reinstellen und dranhängen versuchten zu verhindern und balancierte das Ding nach draußen - da konnten sie weiter Sauerei machen, was ich dann auch mit großer Belustigung beobachtete:-) danach ging ich rein putzen *grml

Wenn ich so zurückblicke ist das jetzt gerade die schönste Zeit bis jetzt - ja vorher sind sie auch süß und besonders, aber jetzt sind es einfach schon richtige kleine Hunde die interagieren, Reaktionen zeigen, kleine Spielaufforderungen zeigen  - einfach zu nett so dass ich im Moment statt zu tippen lieber bei den Welpen am Boden sitze und mich an den Haaren rupfen lasse, in die Zehen beissen lasse oder einfach nur die Welpen knutsche.

Highlight des Tages:

Ein Welpe schleppt die Isomatte auf der Terasse herum und schüttelt sie tot :-))))

 

Tag 41 nach B-day

heute ist tatsächlich Tag 41 nach B-day - nein ich habe nicht gemogelt - vielleicht ein bißchen geschönt, ein kläglicher Versuch die Zeit ein wenig anzuhalten .......oder schlichtweg zu erschöpft einfach durchzuzählen :-)))

Aber nun stimmts wieder. Heute sind die Welpen 6 Wochen alt. Kleine Hunde, die im Wesentlichen alles können was ihnen das Leben in Zukunft abverlangen wird es muß nur ein wenig weiterentwickelt und gefördert werden.

Was man nicht weiterentwickeln muß, ist ihr Talent zum Ausbruch. Sie haben einen untrüglichen Instinkt für eine zu öffnende Lücke - egal  wo und sie sind so schnell draußen, dass man es gar nicht glauben möchte. So heute mal wieder geschehen.

Ich habe den Welpenauslauf im Freien um weitere Elemente erweitert aber den "Anschluss" noch nicht fest verbunden als das Telefon klingelte.

Bis ich das geschnallt habe, waren schon alle 9 Welpen draußen, rupften im Blumenbeet Grünzeug raus, rannten im Garten herum und versuchten bei Aruna an zu docken die völlig hysterisch in der Luft herumsprang und versuchte den 9 Plagen aus dem Weg zu gehen - was ihr einfach nicht gelang weil die Zwerge inzwischen so schnell sind und vor allem auf die Bewegung der wegrennenden Aruna reagierten und hinterher sausten wie der Blitz:-).

Eine echte Herausforderung war das wieder Kasernieren der Bande die alles andere im Sinn hatte, als sich wieder einsperren zu lassen, :-)) aber am Ende war es geschafft im Schweiße meines Angesichts saßen alle wieder hinter Gittern.

Dafür gab es heute Mittag eine neue futtertechnische Herausforderung für die Zwerge - Hühnerhälse:-)) ich liebe es zu sehen, bei großen wie kleinen Hunden wie sie mit dem frischen Freßzeug umgehen - hingehen  -  uiwasndas? wieder einen Schritt zurück, wieder hin "hmmm riecht lecker" es wird herausgezogen, inspiziert, angeschleckt, mit spitzen Zähnchen genommen, ein wenig geschüttelt und dann plötzlich kommen da Backenzähnchen zum Einsatz und der Hühnerhals wird magenverträglich geschreddert - ok manchmal macht *wurgs, dann kommt nochmal ein Stück hoch und wird erneut zerkleinert.

Außerdem gab es natürlich wieder einen Ausflug in den groooooßen Garten  - erstaunlich wie schnell die Zwerge ein Areal für sich unter der Rubrik "bekannt" einstufen. Unglücklicherweise hatte ich eine lange Strickweste an - sobald ich in die Hocke ging hingen 9 Zwerge dran wie die Piranhas und ich musste die Zähne aus der Jacke herausoperieren *grmpf.

Sehr erfreulich war das heutige Welpenfrühstück - der beste alle Ehemänner assistierte mir mit hilfreichen Worten als ich den Futterring raustransportieren wollte wie:

"soll ich sie herrufen?"- "NEIN"
"pass auf du hast einen zwischen den Füßen" - "ICHWEISS"
"fall nicht hin - soll ich dir helfen?" - "NEIN halt einfach nur die Klappe"

ich wäre als erstes beinahe auf einen Welpen gelatscht, dann gestolpert und am Ende über die Schwelle gefallen - weil ich es nicht gewohnt bin morgens angesprochen zu werden. Welpenfutter tragen, auf keinen Welpen steigen und reden - oder gar zuhören - geht nicht, ich brauche morgendliche Ruhe  - OOOOHHHHMMMMMMM!

Highlight das Tages:

wir hatten einen lieben Besuch, über den ich mich unglaublich gefreut habe!!!

 

Tag 42 nach B-day

heute ist wieder so ein Feiertag - irgendwie nicht Wochende und doch nix los - bis ich in die Strümpfe komme dauerts immer. Die Morgenroutine ist immer die Gleiche sofern es die Zwerge betrifft.

Dafür habe, ich weil für die Zwerge immer an der offenen Türe sitze, dass sie auch nach belieben raus und rein können, eine Zerrung in der Schulter und ein steifes Genick - nein das kommt nicht vom Alter.

Die Zwerge werden immer putziger und die Vorstellung, dass es einfacher wird sich zu entscheiden, wenn sie ein bissel älter sind, mag zwar sachlich richtig sein, aber emotional ist das völliger Mumpitz. Diesbezüglich wird es immer schwieriger, auch wenn ich es langsam eingrenzen kann so fühle ich mich, bei dem Welpen, den ich grade ins Abseits stelle immer als Verräter - ob das mit der Zeit und mehreren Würfen besser wird? Ja vielleicht wenn man gar keinen behält. Aber diese Otpion habe ich diesesmal nicht, das muß ich schon aus Prinzip so schreiben - nicht dass der Beste aller Ehemänner hier plötzlich eine aufkeimende Chance zur Diskussion sieht.

Wir waren heute viel mit den Zwergen draußen und hatten wieder sehr nette Zaungäste:-) jemand hätte sich auch direkt gleich um einen Welpen beworben;-) ich mußte leider an die Welpenliste des DRC verweisen.

Zwei Kinder saßen die ganze Zeit ganz leise am Zaun des angrenzenden Spielplatzes und beobachteten uns. Ausnahmsweise mal ganz brav ohne die Hunde mit "wauwau" zu tratzen.

Willow und Aruna sind die Zwerge irgendwie nicht geheuer  - wenn sie einzeln sind ist es ok, aber wenn alle 9 aus der schwarzen Brut angestürmt kommen, verlassen sie den Garten :-)

Derweilen lernen die Welpen so langsam, dass es da einfach nix zum Andocken gibt.

So langsam haben die Welpen auch den größten Teil des Gartens erkundet, sie kennen bald jede Ecke, aber am schönsten ist es im Blumenbeet, Pfingstrosenblätter abreissen und bringen:-)

Da bekommt der Stofftunnel nur einen mitleidigen Blick ab.

Natürlich haben sie noch ein paar andere Utensilien im Welpenauslauf, nicht nur so einen mageren Tunnel, aber ich bin ein Freund von weniger ist mehr. Ich glaube zuviel ist ebenso wenig zuträglich wie zu wenig, wenn die Welpen so aufwachsen wie hier, mitten im täglichen Leben.

Vor allem machen die Utensilein des täglichen Lebens am meisten Spaß  - was das habe ich schon gesagt? ehrlich? polternde PET Flaschen, der leer Eimer der Welpenmilch, meine Filzhausschuhe erfreuen sich gerade großer Beliebtheit.

Notiz an mich: neue Haflinger Hausschuhe bestellen

Schnell sind sie inzwischen vor allem - einfangen - kann man knicken :-)

follow me

Highlight des Tages:

meine Pfingstrosenblätter sind Geschichten und meine Hausschuhe auch;-)

 

Tag 43 nach B-day

heute Nacht waren die Zwerge lustig drauf, 2:37 gings los  - wir sind grad lustig spielen und verhauen uns gegenseitig. Ich dachte schon es gibt Verletzte so laut waren sie, stürze runter  - -dier Welpen sitzen erwartungsvoll am Gitter : "dürfen wir rauuuus?????"

Nö bitte nicht ihr Süßen - Wassernapf aufgefüllt, vielleicht hams ja Durscht......

Das Ganze wiederholte sich auch noch einmal. Interessanterweise blieb Banu in ihrem Bett, die wußte gleich - "das ist nicht wichtig".

Es versteht sioch von selbst, dass ich an beginnender seniler Bettflucht leidend, erst wieder kurz vor 6:00, bevor der Wecker klingelte, einschlief. - Oh Mann bin ich müüüde

Notiz an mich: heute Nacht Ohrstöpsel in die Ohren

Dafür bin ich Mittag dank eines übermäßigen Adrenalinstoßes plötzlich seeeehr wach gewesen.

Die Welpen waren gefüttert und die Terrassentüre offen. Ich sitz ja direkt da mit meinem Notebook und merke wie sich die kleinen schwarzen Pelztiere nach und nach um meine Füße versammeln und einringeln.

Ich habe es mir zur Gewohnheit gemacht nachzuzählen denn 9 erfasst man nicht auf einen Blick da muß man zählen 1-2-3-4-5-6-7-8........ nochmal verzählt 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - - - - - - - *schwitz

1 - 2 - 3 - 4 - 5- - 6- -7 - 8 - Oh mein Gott einer fehlt - *herzrast - erstmal alle verknastetet dann raus Terrasse abgesucht, nix Garten abgesucht - nix - wäre eh sehr ungewöhnlich, denn wenn einer verloren geht brüllt er wie am Spieß.  Als ich draußen erfolglos blieb überlegt ich schon die Polizei zu rufen - da muß jemand über den Zaun gestiegen sein und einen Welpen geklaut haben.....mir war sowas von ganz schlecht, das kann ich keinem sagen.

Bevor ich telefonierte versuchte ich es dann nochmal mit locken - auch drinnen.....da wackelte der  hölzerne Rollcontainer der neben dem alten Küchschrank steht und tatsächlich kam da ein Schwarzling hinter dem Container rausgewackelt und freute sich wie Bolle - und ich war den Freuden- und Erleichterungstränen nahe.....

 

Allmählich werden sie zu einem Sack Flöhe aber 5 KG Flöhe:-)Immerhin habe ich hier 35 KG Welpen rumliegen...Die fressen zusammen am Tag ca 4,5 KG FleischGemüseObstYoghurtWelpenmilchÄpfelBirnenBananenundsoweitertrinken bestimmt 1l WasserMan beachte - das muß auch wieder raus :-))Im Übrigen stürmt es hier   - dennoch hockt die Bagage draußen :-))Highlight des Tages:Den Welpen ist das Sauwetter wurschtich habe noch alle Neune^^ Tag 44 nach B-daymorgens aufstehen,die kleinen Hunde nach Möglichkeit nicht gleich wecken um wenigstens noch ungestört auf die Toilette zu gehen,  inzwischen sind die Schwarzlinge hellwach und fordern dringlichst Muttermilch und Freilassung ein.Banu vorschicken, dann die Terassentüre aufmachen - Banu von den Welpen weglotsen und die Zwerge schnell nach draußen locken, vorsichtig wieder hereinspringen ohne einen an der Schlafhose mit den Zähen festgetackerten Welpen wieder mit hereinzuziehen reinspringen und schnell die Terassentüre zu machen - Schweiß von der Stirne wische  - erste Morgeneteappe geschafft.Welpenfrühstück machen Teraassentüre wieder aufmachen, gegen die Welpenflut ankämpfen nach draußen und den Welpenring auf die Terasse transportieren und versuchen den Welpenring mit dem Welpenfrühstück auf den Boden stellen - mit den Welpen die schon drinhängen und die Welpen wegschieben die drunter stehen.Schnell rein Terassentüre wieder zu machen und schleunigst den Welpenauslauf sauber machen - puuuhhhhh erledigt!Die Welpen sind fertig mit Frühsütck und verlangen Einlass  - ich machdie Türe auf - schwerer Fehler ich habe noch den Schlafanzug an - unverzüglich sind wieder 9 Welpen mit den Zähnen rundherum an meinen Schlafanzughosenbeinen angetackert und jeder zerrt an mir herum ......rrrrrrrrrrtsch  - noch Fragen?Notiz an mich: Schlafanzug kaufen.So etwas nennt man Kolateralschaden - bis die Welpen ausziehen brauche ich komplett neue Nachtwäsche, und Hausschuhe.....(wir spielen eine neue Version von "ich packe einen Koffer und tue hinein - bei mir heißt es : "wir haben gerade Welpen und ich brauch neu.....")Und nein heute habe ich keinen Welpen verloren - dafür meine Lesebrille - ich hatte sie noch als der Besuch kam nun ist sie weg *seufz - noch ein Kollateralschaden.Ich hätte sie besser auf der Nase gelassen als im Pfeifenband einzuhängen........Hightlight des Tages:diie heutigen  Besucher die sich stundenlang durch den Stau gequält haben!der Besuch der sich einige 100 KM durch die Republik geplagt hat!Yoda hat sich ganz allein in den Kennel zum Schlafen gelegt Tag 45 nach B-dayallmählich werden uns Entscheidungen abverlangt - noch nicht heute oder morgen aber sie rücken unaufhaltsam näher. Es ist wirklich schwer, viel schwerer als ich gedacht habe - einige Bilder sind klar und deutlich wo die Reise für den einen oder anderen Welpen hingeht, aber noch längst nicht alle.Da die meiste Zeit des Tages heute mit Tagesaufgaben und Besuch angefüllt war, und vorbeiging wie nix -  ist zwar dennoch viel passiert, aber keine lustige Geschichte um sie zum Besten zu geben. Ich hatte keine Zeit auch nur eine Notiz den Tag über zu machen.

Ich bin nachdenklich und versuche meine Gedanken und Emotionen zu sortieren um für die Menschen den richtigen (Wunsch-) Welpen auszuwählen.Ich wünsche euch eine Gute Nacht!To be continued.........

Tag 46 nach B-day

Der morgendliche Bewegungsdrang und die begleitende Lautstärke lassen mich zunehmend morgens zweifeln, ob ich die nächsten Tage nicht einfach im Bett bleibe und einfach Mittags erst aufstehe - da sind sie schon wieder ein bissl müde:-) Oder zumindest erst nach dem Welpenfrühstück - da wünschte ich mir ich hätte Hexentalente um mit einem Fingerschnippsen im Zeitraffer die erste Stunde vergehen lassen zu können.

Wenn die Wilde 9 dann friedlich schlafend oder spielen da liegt, bin ich wieder ganz hin und weg und im Glück!

Heute ist Training mit Bianca - da ich nicht den ganzen Tag weg kann, darf einer der Welpenmenschen Aruna bespaßen :-)) bin gespannt wie die beiden zurechtkommen:-) Aruna wird ganz sicher Spaß haben und wahrscheinlich besser arbeiten als sie es bei mir jemals tut - ich nehme es halt einfach nach wie vor nicht ernst genug weil es für mich einfach ein Hobby ist. Mir ist es wurscht wo wir landen, Hauptsache es hat Spaß gemacht - klar ist es schön mal auf dem Treppchen zu stehen - aber der Moment ist so kurz und nach dem Test ist vor dem Test. Leider hats das Training sauber verregnet:-(Starkregen, dass man selbst im Wald patschnass wird :-(.

Nachdem ich die Bande heute morgen rausgeworfen habe kam der beste aller Ehemänner plötzlich angewackelt - wasndasfürLÄrmamSonntaginderFrüh?? :-))))))

Er stand dann völlig fassungsloskopfschüttelnd an der Gittertüre und setzte keinen Fuß herein - ich glaube er hatte ernsthaft Sorge, dass er nicht mehr mit 10 Zehen herauskäme. Ich schickte ihn wieder ins Bett seine Sonntagmorgenruhe weiter zu genießen.

Ein Highlight war der Besuch von Bianca, die Welpen besuchen. Danke für den Besuch liebe Bianca - soll auch von den Mini Cash's und Cashinen einen lieben Gruß ausrichten - darfst gerne wieder kommen;-)

Die Zwerge haben sich von ihrer besten Seite gezeigt. Außer einmal in die Zehen zwicken, waren sie mustergültig (wir haben nicht verraten, dass wir sie vorher 1 Stunde durch den Garten gejagt haben :-)))

Außerdem haben die Schwarzlinge noch mit dem Gartenschlauch Bekanntschaft gemacht, leider hatte ich keine Kamera zur Hand:-)) Aber den finden sie oberspaßig!

Den brauch ich für die Terasse und für meine Füße - ich laufe nämlich mit den Welpen draußen immer noch barfuß, weil sie ständig um die Füße wuseln und ich Sorge habe mit den Schuhen nicht zu merken wenn ich draufsteige - entsprechend brauchen meine Füße gelegentlich eine Dusche und wenn die Welpen ausgezogen sind dringend eine Pediküre.

Tag 47 nach B-day

in der Früh schnell raus aus den Federn heute pressierts. Ich muß mal wieder ins Büro - vorher die Welpen versorgen, sauber machen, Welpenfrühstück richten - es lief wie geschmiert!

Duschen, anziehen, die Mama sittet die Welpen! Perfekt - ab ins Büro ein paar Stunden Gas geben, Dinge erledigen die im Home Office nicht möglich sind.

Nachmittag wieder nach Hause. Wenn was ist bin ich eh in 3 Minuten daheim. Dass meine Mam die 9 Flöhe nicht mehr unter Kontrolle hat darf einen nicht wundern, deswegen bleiben sie ihn ihrem Auslauf -  jöööööööööössssaaaaaaaassss  da schauts aus - schlimmer wie nach der Nacht.

Ok also Welpen erst mal rauswerfen, dann draußen knutschen, irgendwie wieder reinmogeln, Wischmop holen - die Mama verabschiedet sich und geht ............2 Sekunden später  klingelinggggggg - steht sie mit einem Welpen wieder in der Türe - " wo hastn den her?" - "der ist auf der Treppe gstandn" - wie bitte uppppppps - schnell raus in den Außenauslauf - Huaaaaaaaaaa - Welpen weg - alle im Garten unterwegs und schon wieder Menschenmenge am Zaun - ich komme mir vor wie im Pavian Gehege in Hellabrunn - MANN Leute ich habe keinen roten Hintern ehrlich.......*grml.

Und jetzt souverän bleiben und die schwarze Brut einfangen die ganz Mama like, Äpfel unter dem Apfelbaum einsammelt und frisst, oder durch die Gegen kullert oder schleppt - *Stoßgebet zum Himmel schicke - bitte lieber Gott gib Ihnen Bringtrieb sonst gibts heute Nacht Mordscheißerei UND ICH STELL DEIN KREUZ DAZU!

Nachdem alle eingefangen waren, habe ich mich auf den Treppenabsatz gesetzt neben der Flugbox die draußen steht und traue meinen Augen nicht als die nacheinenander 7 Welpen reinstürzen und sich in der gleiche Ecke zu schaffen machen...........wieso ? ich muß der Sache auf den Grund gehen und  schiebe Schlimmes ahnend meine Hand vorsichtig in die Ecke - und siehe da  - es war nuuuuur ein dicker fetter saurer Apfel :-))))

Notiz an meine Welpenleute: wenn die Zwerge nicht reingehen werft einen Apfel rein :-))))

In diesem Sinne - ich gehe die Prinahas nochmal lüften und dann ins Bett - schlaft gut alle miteinander!

Tag 48 nach B-day

es regnet - überall stehen die Pfützen - es ist kalt - so kalt, dass ich den Ofen anschmeiße - dazu gekommen bin ich auch schon um 17:30 *bibber.

Aber der Reihe nach.........

Morgens wie immer  - Welpen raus - iiiiiiiiihhhhhgittttttt das regnet - so klemmten sie sich zu 9.inkl. Mama auf den Treppenabsatz vor der Küche - nein wir müssen nicht pieseln etc.

Ich habe nicht darauf geachtet war ja mit Putzen beschäftigt.

Bande wieder reingelassen und angefangen Welpenfrühstück zu machen - wäääää nasss - na kann ja mal passieren.....Sekunden später  - ihhhhh schon wieder nasse Füße - Wischmop geholt, nochmal alles aufgewischt unter Einsatz meines Lebens.

Kurz darauf - hier stinkts - och nööööö, na wenigtens ins Welpenklo  - aufsammeln Ende  - es hört aber das Stinken nicht auf - noch eine Mine und einer ist reingetreten..........

Ja  - ich *würgs - ok erstmal Output von den nackten Füßen kratzen und alles abwischen mit putzmittelgetränkten Einmalwischlappen - alles andere wäre zu wenig gewesen - und bitte jetzt keinen Vortrag über Umweltschonung, Nachhaltigkeit und Ressourcenverschwendung!

Eine Weile später als die Welpen in der Küche Freigang hatten  - weil sie weigerten sich kategorisch das überdachte Terrain zu verlassen, mußte ich mal kurz in den Keller, als ich wieder raufkomme gehts grad megalustig zu, der eine schleppt einen kleinen Schlauch durch die Gegend der nächste eine Blisterverpackung und 2 raufen sich um eine .....WAAAAAHHH eine Nagelklemme - die Tüte, Oh mein Gott.....

Am Küchenkasten hing eine Papiertüte mit allen möglichen Utensilien die man zur Geburt oder kurz danach benötigt und die ganzen Babyflaschen ... sie sind zwischenzeitlich so groß, dass sie sich durch den Papierboden gefressen haben und das ganze Zeug herausgepurzelt ist. Sie haben es fachmännisch ausgepackt und alles, Inhalt und Verpackung zum Spielzeug erklärt.

Um meine Nerven zu schonen sind jetzt alle unter Protest eingeknastet.

Kennt ihr den Film Marley  und ich? Ja dann wißt ihr wie ich mich gerade fühle  - ich habe 9 Marleys -zumindest heute gefühlt!

Highlight das Tages:

Wir sind auf der Zielgeraden - die Welpen sind 7 Wochen - na ja Highlight...*seufz

Ein weiterer Name steht fest - Alley dances a Jig of Glee <3

Tag 49 nach B-day

wir haben Magen, Darm, Kopf, Schüttelfrost - regelmäßige Besuche der Porzellanabteilung und damit ein geringfügiges wieder mal Schlafdefizit.

Die letzten Tage ( ich meine worüber außer Zerstörung und Output kann man sich bei 7 Wochen alten Welpen schon unterhalten) war es morgens nur nass im Welpenauslauf  - heute war es nass und stark bestückt mit festem Material - und das bei meiner ohnehin krampfenden Magenkonstitution und dem Bedürfnis weiterhin schnell und regelmäßig das Porzellan zu frequentieren.

Die Welpen hinauszubefördern ist inzwischen ein mittleres Chaos weil die so schnell wieder drin sind wie draußen, so dass man die Türe nicht zubekommt - ergo hilft nix fliegt morgen eine Portion was auch immer zu Fressen raus.

Aber heute hatte ich das nicht bei der Hand *großer Fehler

Als ich dann endlich noch immer in Nachthemd und Trainingshose auf der Terrasse stand mit den Zwergen, rief es vom Zaun - "Halllooo" bis ich bemerkte, dass es die Vermieterin ist, vergingen ein paar Sekunden, die Überlegung ob ich nun hingehe bedurfte weiterer Sekunden. Ich bewegte mich halt dann doch in meinem Aufzug gen Gartenzaun, um mit ihr Wichtiges zu besprechen. Während das Palavers macht es plötzlich Schepper-Krach-Zroooonnng - das waren 2 Terracotta Töpfe die auf die Terrassenplatten krachten und den Zwergenauslauf umrissen. Spätestens jetzt war klar - DAS wird heute nicht mein Tag.

Na gut irgendwann gelang es dann doch, mich der Reinigung der Welpenkammer (=meine Küche :-)) zu widmen und den unsäglichen Geruch so langsam zu vertreiben, als der beste aller Ehemänner eh noch blass im Gesicht herunterkam um sofort grün im Gesicht zu werden und die Toilette aufzusuchen.

Ein Weilchen später konnte ich dann schon wieder ein wenig lächeln wenn der Magen grade keine Krämpfe vollführte aber so wirklich toll ist das heute nicht.

Aber da mußte ich durch, da ich über Mittag eine weitere Begutachtung der Welpen geplant hatte und das auf gar keinen Fall absagen wollte, da ich ja noch immer eine Entscheidungen treffen muß. Im Wesentlichen hat sich aber gezeigt was ich eh schon wußte oder gedacht oder auch beobachtet hatte - aber wenn ein Fremder mit den Welpen Zugange ist und man ist nur Zuschauer, ist alleine die Situation schon noch mal anders.

Es war jedenfalls sehr spannend!

Mir drängt sich allerdings zunehmend die Überlegung auf, wie das wohl wird mit 4 Hunden - kann ich das überhaupt schaffen? Habe ich nicht eh schon viel zu wenig Zeit für meine 3 Nasen? Banu mit erst 3 und auch Aruna mit 5 Jahren sollten eigentlich meine Aufmerksamkeit haben in Sachen Training und Ausbildung. Und Willow - sie darf keinesfalls zu Kurz kommen.

Es ist sehr leicht gesagt - es bleibt einer - aber mit dem Bleiben ist es nicht getan. So bin ich mir nix dir nix in einem neuen Dilemma gelandet und kein bißchen weiser.

Da die Zwerge grade zu 9. einen Ritt durch die Küche machen und sich weigern sich von oben anregnen zu lassen fürs Kacken - könnte ich grade frohen Mutes alle gehen lassen :-)))

Und ich habe noch immer Magen und sehe von Krämpfen begleitet wie 18 Pfoten das Welpendixie vom Katzenstreu befreien - meine Mama kommt schon mit dem Staubsauger - was bin ich ihr dankbar!

Inzwischen können sie bellen - und das scheint ihnen große Freude zu bereiten - das ist so laut, dass ich auch gleich wieder Kopf  bekomme - nein heute ist nicht mein Tag!

Dass es aus Kannen schüttet macht das Ganze nicht einfacher weil es trotzdem von Nöten wäre die Terrasse abzuspritzen.....aber das ignoriere ich mal weg und verschiebe es auf morgen und mach nachher mit den Babies einfach einen Gartenspaziergang.

Der Gartenspaziergang mündet darin, dass sich 9 Welpen einig sind, einen Erdhaufen auseinander zu nehmen. Dessen Reste kleben nun an meinen Händen, den Klamotten und wie auch anders sonst an den Welpen die freudig, weil sie wieder rein dürfen durch die Bude toben  - Schruuuubbbbbaaaaaaa wo bist du.....*seufzWer hatte bitte die Idee, einen Wurf in der Küche aufzuziehen? ;-)

Highlight des Tages:

Ein weiterer Name steht fest - Ask Yoda :-))))

hier gehts weiter >click<