A-Wurf Tag 50+

Tag 50 nach B-day

im Großen und ganzen verliefen die morgendlichen Routinen wie gewünscht, keine Katastrophen, keine Überraschungen........grübel.... ach doch da war was - Banu hat die Welpen aus dem Auslauf befreit und ich mußte die 9 Zwerge in der Wohnung einfangen was sich inzwischen als fast unlösbare Aufgabe darstellt, ebenso wenn man eine Türe unbedacht öffnet.So geschehen als die Welpen draußen waren und der Ehemann die Terrassentüre des Wohnzimmers öffnet - man setzt einen zur Türe raus und 2 sind derweilen wieder drin.

Willow und Aruna finden die Zwerge noch immer widerwärtig. Ich glaub die sind froh wenn die schwarze Pest draußen ist:-))

Nun ist auch klar welcher Welpe wohin geht und bis jetzt gab es nur erfreute Rückmeldungen. Ich hoffe dass das ein gutes Zeichen für die Zukunft ist.

Mittags war planschen angesagt - Gartenschlauch und Bademuschel.

Leider ist es mit den Temperaturen nicht so toll und nasse Welpen die dann womöglich anfangen zu husten, braucht auch keiner - aber alles was nass ist bedeutet für die Zwerge Spaß.

Aber am lustigsten finden sie den Strahl aus der Gartenbrause:-)))

Leider dauerte dieser Spaß nicht sehr lange - dafür fielen die Terrorzwerge auch für Stunden in komatösen Schlaf - mein Gott diese Ruhe oooohhhmmm.

Terrorzwerge??? - ist untertrieben, sie sind in der Phase des Zerstörungswahns  - eine Isomatte ist nur noch halb so groß - habe schon überlegt ob ich es wie ein Puzzle wieder zusammensetzen soll, aber  wenn es nicht aufgeht, mach ich mir nur Sorgen und habe die Krümel einfach entsorgt.

Der Stoffhund hat am Schwanzende sehr gelitten. Interessanterweise weist die Wurfbox so gut wie keine Spuren auf, obwohl da die Zähne ständig im Einsatz sind, die Gardinen (wie kann man die nur hängen lassen werdet ihr euch fragen - ich bin eben Optimist) sehen aus wie von den Mäusen angebissen *seufz. Aber sonst habe ich sie schon lieb:-)

Und dass es morgen wieder regnen soll, darüber denke ich jetzt einfach nicht nach;-)

Der Rest des heutigen Tages ist mangels Speicherung einem  von mir nicht authorisierten Systemupdate zum Opfer gefallen ...tztzt

 

Highlight des Tages:

und noch eine Bubenname - Aramis

 

Tag 51 nach B-day

es gibt Dinge die werde ich definitiv vermissen:

Wenn sich plötzlich ganz sanft schwarze Pelzknäuel um meine Füße versammeln *seufz

Die Welpen waren heute im Wesentlichen sehr artig - obwohl sie kaum rauskonnten wegen des Wetters.

Dafür gibt es eine ganz andere Geschichte der besonderen Art:

Als Klaus nach Hause kam fragt er mich  - was hat Aruna gefressen? da sieht aus als hätte sie Seife auf der Nase.... ich guck mir den Hund an  - die Nase ganz weiß verkrustet, die Zähne total verklebt mit weißem pappigem Zeug, am Gaumen klebt ein ganzer Batzen von dem Zeug, Mensch was ist denn das. Nach einer Weile suchen und meiner Überlegung wie ich mit Montezumas Rache nach Oberhaching komme wenn sich das als Notfall darstellen sollte  - ist  wie immer in solchen Situationen bereits 21:00  - hat es sich dann doch noch als Harmlose Angelenheit herausgestellt - sei hat die Tüte mit den Kartoffelflocken geplündert - zusammen mit Banu :-))))

Highlight des Tages:

Willow hat mit den Welpen Frieden geschlossen, wenn sie einzeln auftreten.

Es gibt einen weitere Bubennamen - Deep Impact Alessio

Tag 52 nach B-day

erste gute Nachricht - nach einer noch immer unruhigen Nacht hat sich Mr. Montezuma anscheinend weitesgehend verzogen und wir können bei uns Menschen zum normalen Ernährungsstandard zurückkehren.

Dass die Welpen heute morgen um 3:00 Uhr Party gefeiert haben steht auf einem anderen Blatt Papier. Ein Geschrei heute Nacht, alle Mann lustig rennen durch die Gegend, schmeißen das Spielzeug rum und finden es gerade lustig und ich dachte schon es hat sich einer was getan.

Ich habe nach dem 3. Besuch des Ergeschosses einfach die Türen zu gemacht und dachte nach mit die Sintflut. Heute morgen lagen sie dann ganz entspannt auf einem Haufen und schliefen.

Danke auch ihr Plagen *grmpf.

Übergang zur Morgenroutine - wiegen, jeden knuddeln und liebhaben - es macht schon langsam ein bisschen Wehmut breit - trotz des Gefühls und des Wissens, dass sie überreif sind zum Gehen.

Es fällt schwer sie mit Namen statt mit Baby anzusprechen.....jeder Einzelne Welpe ist so, dass ich ihn behalten könnte/wollte. Sie sind uns ins Herz gewachsen, wer hätte das gedacht. Ja ich weiß, jeder von euch weiß das, aber es selbst erleben ist eben doch anders.

Wir haben das Bedürfnis uns die verbleibenden wenigen Tag mit jedem Welpen noch einmal ganz besonders intensiv zu befassen....ja der Abschied liegt schon ein bißchen in der Luft.

Gemildert wird der Abschiedsschmerz, wenn ich mir meine Gardinen ansehe - Schlafanzug Nummer 3, der gerade mit Löchern in der Hose in den Abfall wandert, die Tatsache dass sich der Takt meiner Waschmaschine deutlich reduzieren wird und ich morgens wieder erst Kaffee trinken kann bevor ich mich meinen Pflichten widme - irgendwie muß man ja nach vorne gucken;-)

Heute sind die Ausbrecherkönige wieder mal schnell in den Garten entwischt und haben sich unter dem Apfelbaum vergnügt - da machen sie fette Beute - zu niedlich wenn sie sich gegenseitig die Äpfel abjagen.

 

Nicht niedlich ist, wenn man die Äpfel wieder einsammeln darf, wenn sie durch die Hunde gewandert sind, das waren ganz schön viele.

Ich glaub ich dreh die morgendliche Routine um und schicke die Zwerge gleich nach dem Aufstehen in den Garten, dann erübrigt sich das Frühstück;-)

Highlight des Tages:

Als stiller Beobachter den Zwergen bei ihrem Treiben unter dem Apfelbaum zuzusehen

 

Tag 53 nach B-day

Der Vormittag hatte nichts berichtenswertes an sich .....

Welpenspaziergang am Nachmittag - plötzlich rennt ein Zwerg mit einer Semmel durch den Garten

 - wo kummt deee hea???? Woaß i doch need....

Zwergnase im Galopp mit Semmel Voraus und 8 Zwergnasen hinterher........na super, un nein er war nicht willens zu bremsen und mir die Semmel zu geben, weil sobald er bremste, hätten ihm seine Geschwister die Semmel abgenommen.

Nebenbei hatte ich auch noch Panik, dass es ein Köder war den jemand reingeworfen hat - wars aber Gottseidank nicht.

Als der Semmelzwerg sich ins Gebüsch verzog umbemerkt von seinen Geschwistern und die Semmel vertilgen wollte, konnte ich von hinten seiner habhaft werden.

Eine Herausforderung war allerdings dem vermeintlichen Semmelbesitzer das Teil aus den Zähnen zu operieren.

Schon hatten wir übrigens wieder Zaungäste, die grade  einen Labradorwelpen suchen - aber nur von einem Hobbyzüchter sie brauchen keine Ahnentafel, wenn die wüßten wie siehr das bei mir Hobby ist  *grml - aber eines hatten wir allemal mit unserem schwarzen Renngemüse - Unterhaltungswert.

Der weitere Sonntag ist irgendwie mit Alltäglichkeiten, Vorbereitung auf die Wurfabnahme und ein paar von den üblichenHausarbeiten vergangen, so dass es nicht sehr viel mehr zu berichten gibt.

Den Semmelzwerg zu fotografieren, war im übrigen ein Dinge der Unmöglichkeit - viel zu schnell! ;-)

Highlight des Tages:

ein weiterer Welpenname steht fest - Deep Impact Audrey

und dann noch - Deep Impact Amy

Nun sind sie alle benamt, die Zwerge

 

Tag 54 nach B-day

Wurfabnahme - so eine Aufregung !

Impfen, Chippen  - die Kronjuwelchen suchen (seid ihr auch alle da?? - Jaaaaaaaaa:-))

Nun sind sie quasi reisefertig und werden die nächsten Tage nach und nach ihr neues zu Hause auf den Kopf stellen und den Besitzern hoffentlich ein Lächeln auf das Gesicht zaubern, das sie über die zunehmend grauen Haare hinwegtröstet:-)

Gerade eben noch voll des Abschiedschmerzes muß ich mich gerade wundern um  welchen 2m Wurm sich 3 der Schwarzlinge streiten......hellbraun - komisch ohneeee das ist ein Dichtungsgummi  - wo isn der her? Ich erkämpfe mir den Gummi....GEFUNDEN!!! einer der Zwerge hat es geschafft den Dichtungsgummi aus demTürstock heraus zu operieren. Ok sowas werde ich nicht vermissen *Dichtung wieder in den Holzspalt pfriemle.

Man merkt (auch wenn ich sooo gerne festhalten möchte) sie wollen raus in die Welt - ihre ganz persönliche Ansprache - ihren Menschen.

Ich glaube sie wollen inzwischen auch ihren eigenen Napf - ist der Hammer wie sich die Welpen da reinwerfen - die Fütterung ist eine echte Schlacht am kalten Buffet. Da kämpfen ca 40KG Hund am Futterring, das ist ein Wort. Sie schieben wie die Sumoringer ohne irgendeinen erkennbaren Erfolg weil ja jeder schiebt.

Würde man die dicken Bäuche nicht sehen, glaubte man nicht, dass sie gefressen haben - der Futterring ist in gemessenen 5 Sekunden leer, blitzeblank sozusagen.

Highlight des Tages:

Die lobenden Worte des Wurfabnahmeberichtgen(ja ich weiß Eigenlob stinkt, hab mich trotzdem gefreut :-))

Tag 55 nach B-day

Wo fängt man an wo hört man auf? Anfangen am besten an Anfang - des Tages.

Genaugenommen sind die Welpen heute exakt 8 Wochen alt und dürfen ausziehen.

Der Tag fing sehr friedvoll an um 5:30 Uhr aber ganz ehrlich wer sollte da auch schon nerven, sogar die Großen bleiben noch im Bett.

Welpen auf Terasse rausgelassen - da nur Pipi im Welpenklo war,  wars auch nicht schlimm, das ist ja dann gleich erledigt, habe ich mir die Welpen angeguckt, die draußen toben lassen und mir einen Kaffee gegönnt.

Welpenfrühstück verabreicht dann ab ins Bad und dann mußte ich noch ein paar Unterlagen richten für die ersten Abholer, und das Futter verpacken und die Geschenke herrichten - Telelklingelringggg  "wo seid ihr denn?"  - " noch 200 KM" - ja das geht ja  alles.

Ausdruck geholt, Fehler gefunden, nochmal gedruckt  - Mist kein Papier drin - Papier rein, Papierstau - häää ?? wooo????? Papierstau gesucht, Drucker wieder in Gang gesetzt - *schwitz gerade noch gut gegangen - alles erledigt.

"Duuu - da stehen fremde Männer im Garten"  - "Wie Bitte?" - ahjaaa wir bekommen einen neuen Gartenzaun - NÄCHSTE WOCHE!!!!!

Die sind aber heute schon da! nein ich flluche euch jetzt nicht vor was mir durch den Kopf ging - wozu macht man auch schon Termine - (ihr erinnert euch an das Palaver am Gartenzaun vor ein paar Tagen?) aber - Hunde können nicht raus den ganzen Tag - WELPEN dürfen nicht in den Garten - weil nicht mehr ausbruchsicher und das bei diesem Traumwetter heute.

In der Zwischenzeit war ich so im Verzug, dass ich es nicht mehr schaffen konnte die Terasse von den nächtlichen und morgendlichen Hinterlassenschaften der Welpen so zu befreien, dass sie besuchfein ist, das geht nur mit dem Gartenschlauch. Na perfekt und die Welpen können alternativ nicht mal in den Garten.

Der erste Abholer kam und ich werde  euch nicht mit tränenreichen Abschiedsszenen langweilen - davon kommen die nächsten Tage noch genug. Aber ich weiß, dass Frau Rot - Atira - einen ganz tollen Platz im Leben 2er Menschen und 2 er schon älterer Schwarzlinge hat - machs gut kleine süße Rote !!!!

Und lass von dir hören - winke !!

Es war zu niedlich sie im Auto zwischen den Großen hin und her hopsen zu sehen und ich weiß schon, dass sie gut "zu Hause" angekommen ist und sich dort benimmt als wäre sie nie woanders gewesen.

Danach ging Yoda in sein neues zu Hause und acuh von ihm weiß ich schon, dass er die ganze Familie entzückt - und Haus und Garten bereits vollumfänglich erkundet hat. Ob die schwarzhaarige Labradordame des Hauses ihn schon ins Herz geschlossen hat, glaube ich nicht, aber der schafft das. Und da er "nur" im Nachbarort wohnt, müssen mich meine Freunde eben ertragen wenn ich Yoda-Sehnsucht habe. Machs gut kleiner Mann - du wirst ein ganz Großer - ich weiß das!!!

Du bist eine besondere Erfahrung und Bereicherung!!!

Zwischenzeitlich habe ich den 2. Schnaps und seit langem mal wieder eine Zigarette genossen. I guckte mir dann den, bis dahin fertiggestellten Gartenzaun an, der für die Welpen eine reine Lachnummer darstellt, die können drunter durchspazieren ohne den Kopf einziehen zu müssen.

Auf den besten aller Ehemänner gewartet, der hatte auch zumindest temporär eine Lösung, dass wir die Welpen noch rauslassen konnten. Gesagt getan und die Großen auch gleich und was sich dann abspielt war so zauberhaft - Willow und die Welpen spielten - sowas von extrem nett - wir standen nur im Garten und schauten uns dieses Schauspiel an. Ich war auf meine Willow so ungalublich stolz die es schaffte sich auf der einen Seite als Chefin der absolute Souverän zu sein und dennoch die Welpen zum Spielen aufzufordern - unbschreiblich schön.

Aber meine Grande Dame setzte noch einen drauf - sei kam in die Küche zu den Welpen, erklärte ihnen wie sie sich zu verhalten hätten, legte sich hin und plötzlich war Ruhe - alles lag entspannt und völlig ins sich ruhend herum und alles war gut - ich hätte diese Momente so gerne festgehalten. Das kann man nicht beschreiben, das muß man erleben.

Auch wie ruhig es plötzlich ist, wenn aus der wilden 9 die wilde 7 wird......

 

Tag 55 nach B-day

aus der Wilden 7 wurde heute die Wilde 6.

Das Bild lichtet sich so langsam, die Wurfkiste ist abgebaut und durch eine Flugbox ersetzt. Die Box draußen kennen sie ja schon, aber die drinnen ist nun neu.

Es würde mich nicht wundern, wenn sie da morgen zu 6 drinliegen:-)

Heute ist Alva  - Frau Gelb in ihr neues zu Hause umgezogen.

Ganz entzückend war die erste Kontaktaufnahme des Drahthaarbuben, der dort lebt. Er durfte mit zum Abholen kommen. Ja war das nett als er mit seiner kurzen Rute schwer wedelnd das schwarze Baby in Augenschein nahm.

Die beiden werden ein super Team - einfach zu nett - dieser Riesenrüde und das schwarze Zwergenkind. Ich hoffe sehr auf baldige Bilder.

Es sieht so aus, dass der Umzug für alle recht unproblematisch über die Bühne geht. Wäre ja peinlich wenn die neuen Menschen anrufen, weil die Welpen nur heulen,  - meine Prinzen und Prinzessinnen  :-))

Das Eis zwischen den Welpen und den Langhaardamen ist leider etwas spät aber dennoch gebrochen. Selbst Aruna hat die Welpen heute in ihrer unnachahmlichen  Art, wie ein Böckchen durch die Gegend zu hopsen mit den Vorderpfoten in der Luft, die Welpen zum Spielen aufgefordert :-)

Eine Freundin war kurz hier, wir standen in der Küche - wo auch sonst? und nach einer Weile, war sie  in die Hocke gegangen und hatte Frau Blau - Amy auf dem Schoß - die lag langgestreckt und völlig entspannt auf dem Rücken über ihren Knien und schlief - das  war ein so schönes Bild.

Kurzfristig dachte ich ja ehrlich es ist leiser hier - aber seit einer Stunde tobt die Wilde 6 hier durch die Bude, das mir Angst und Bang wird. Ich glaub die haben sich vorgenommen mir den Abschiedsschmerz zu versüßen, so wie die grade hier durch die Bude rasen.

Und um noch ein bißchen Zeit mit den Welpen zu genießen - setze ich mich jetzt noch zu den Zwergen in den Welpenauslauf - Gute Nacht Welt!!

Tag 58 nach B-day

unterwegs sind mir 2 Tage verloren gegangen keine Ahnung wo, aber heute ist Tag 58 - schon *seufz.

Alessio hat uns gerade verlassen und ich versuche mich gerade wieder in den Griff zu kriegen - ich bin für Abschiede nicht geeignet. Wer schon bei Lassie heult, sollte die Welpenabgabe anderen überlassen.

Bin schon sehr gespannt - was der Große Meister, der den Kleinen im Training zukünftig an der Backe hat, zu dem Zwerg sagt. Denn die Ahnentafeln lassen Großes hoffen (vor allem große Ohren :-)))) - ob der genetische Coktail sich wunschgemäß gemischt hat, weiß man noch nicht. Wobei mir mit groß nicht Erfolge vor dem Auge schweben  sondern Hunde, die dieses unglaublich nette und liebenswerte Wesen der Eltern in sich vereinen, vom Rest will ich gar nicht reden.

Aber ich weiß, dass den Zwerg die allerbesten Prinzenplatzrahmenbedingungen erwarten und wünsche ihm und seinem Menschen eine wunderbare gemeinsame lange Zeit!!!!

Also ganz ehrlich 5 Wlepen sind schon sehr überschaubar. Ich komme mir geradezu ein wenig unterfordert vor. Das Küchengitter ist offen, Willow kann rein und rausspzieren wie sie mag - wobei sie sich gerade am Zugang postiert hat und da schläft und aussieht wie gemalt  - sei erinnert mich an Fuchur den Glücksdrachen aus Michael Endes unendlicher Geschichte. Hmmm sie ist so etwas wie mein Glücksdrache.

Banu findet die Welpen nurmehr lästig, da sie einfach zu lieb ist um ihnen zu sagen,dass sie nicht mehr angelutscht werden will. Daher kann sie jederzeit rein wenn sie will, sie macht aber schon seit ein paar Tagen keinen Gebrauch mehr davon. Ich kanns verstehen  - sie hat inzwischen wieder knapp über 20KG und es hängen dann über 40KG Welpen mit Klauen und Zähnen schlagartig an ihr dran.

Ich bin gespannt wie sie sich macht - wir sind am Samstag zur Entenjagd eingeladen - gleich direkt nach 4 Monaten Trainingspause, das wird lustig:-)))

Und heute bekam ich Post:

"Hallo Anita-Mama,

so nun bin ich also in Niederbayern angekommen.
Ganz ehrlich unter uns, die Fahrt fand ich jetzt nicht so toll.
Bei der Ankunft durfte ich gleich in den Garten, Mensch sag ich dir ist der groß und alles richt soo anders.
Im Haus durfte ich nach ner halben Stunde Antonia und Johannes kennenlernen, die find ich beide sehr spannend, die sind echt lieb.
Wenn ich in meinem Bett liege oder schlafe lassen sie mich in Ruhe, ausserdem hab ich Geschenke von denen bekommen, einen echten Steiffbären, wer kann das schon als kleiner Labbi von sich behaupten, aber Frau weiss halt was sie auf sich hält *zwinker*
In meinem großen Bett hab ich dann erstmal geschlafen, also quasi wurde ich in den Schlaf gelesen, jetzt kenn ich mich mit Flugzeugen und Flughäfen aus, wie kein anderer in meinem kleinen
Hundealter.
Ganz toll finde ich meinen großen Bruder, der ist soo lieb, ganz vorsichtig und jetzt werd ich auch schon so keck und bell ihn an weil ich mit ihm spielen will, aber dann ist er mir doch noch ein bisschen unheimlich schließlich ist er sooo groß.
Vorher gabs Abendessen, da hat sie nicht schlecht gestaunt meine neue Mama, ein großer Labbischnaufer u das Fleisch war weg, und einen eigenen Napf hab ich jetzt auch, ganz so wie sich das gehört.
Pippi und Gaggi hab ich auch ganz brav im Garten gemacht, den find ich sooo toll, vorallem mit der neuen Mama mit Stirnlampe durch den Garten, das ist soooo spannend und gaaaanz aufregend find ich auch den Hasen und die Meerschweine, uhhh da musst ich gleich ganz doll schnuffeln, so jetzt werd ich nochmal pippi machen und dann glaub ich wollen die hier dass ich in so einer blöden Box schlafe, das versteh ich jetzt mal gar nicht, da haben die hier soo viel Platz und ich darf da auch überall hin und dann soll ich in die Box, na das werden wir wohl mal gucken müssen wink...
So also bis morgen, dann berichte ich dir wieder vom spannenden Landleben hier

Dicken feuchten Hundekuss

Alva"

Und Yoda war auf einen Kurzbesuch hier - hat einmal druch die Bank die noch verbleibenden Geschwister aufgemischt, ist umgefallen und hat geschlafen - und was ich sehr schön fand, er weiß schon wo er hingehört - unglaublich wie schnell sich die Zwerge binden.

 

Tag 59 nach B-day

gute Morgen Welt!!!

Ich stelle fest, trotz äußerster raumpflegerischer Konsequenz, die Fugen zwischen den Terracottafließen sehen inzwischen wie neu aus, erreicht das Geruchszentrum meines Hirns zunehmend so etwas wie "Zoogeruch".

Wundersamerweise wirds immer schlimmer wenn die Türe offen ist.

Es dauerte eine Weile den Übeltätern auf die Spur zu kommen - nämlich alles was nicht Hartplastik ist nimmt den Geruch der diversen Pfützchen auf und lässt ihn in der wunderbaren Sonne der letzten Oktobertage vor sich hin dünsteln so dass ein nahezu unerträglicher Dampf aus den  alten leider nicht wirklich waschbaren Kudden aufsteigt.

Da wird wohl nur noch der Wertstoffhof Abhilfe schaffen können. Aber immerhin haben die beiden Kudden unserer Nachbarshündin Laila (sie starb als die Welpen gerade geboren waren :-((((() die ehrenvolle Aufgabe den Welpen noch einen Dienst zu tun, vollumfänglich erfüllt.

Aber bis morgen werden wir das wohl noch ertragen.

Ja heute 2 und morgen 2 dann ist der Zauber, das Wunder vorbei mit der "Wilden 9" dann heißt es "Der letzte Mohikaner".

Und um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen habe ich neben Heulaugen auch noch ein Gerstenkorn  - na das sieht aus - seeeerh prima - ich liebe das *grmpf

Audrey ist nun auch gerade abgeholt worde in ihr Neues zu Hause - alles gute süße Maus <3

Aramis ist ebenfalls schon auf dem Weg in sein neues zu Hause - und Alley ('Glee)  ist grade auf ihrem ersten Abenteuerausflug mit ihrem neuen Menschen so dass die letzten beiden Welpen hier ziemlich vereinsamt herumliegen und von einer Ecke in die andere wandern als wären sie traurig. Der Mensch kann sich ja schon alles mögliche einbilden.

Aus den Wilden 5 ist nun die Wilde 3 geworden. Glee übernachtet nochmal hier bevor sie auf die große Reise geht......und bald sind es nur noch 2 - mir graust vor einem welpenleeren Haus. Und der Fotoapparat liegt grad ziemlich unbenutzt und überflüssig herum. Es wird keine Abschiedsbilder geben, aber ich hoffe auf reichen Bildersegen wenn die Welpen zu Hause angekommen sind.

Die Küche ruft plötzlich wieder nach ihren Möbeln, die den Welpen nach und nach weichen mußten. Und ich frage mich gerade ob mir der Morgenkaffee in den nächsten Tagen schmecken wird.....

Aber Trübsinn blasen hilft eh nix  - also werden wir nach vorne gucken und erstmal den Großen wieder ganz viel Zeit widmen - die haben eh nur noch Blödsinn im Hirn - führen sich am Gartenzaun auf wie die Berserker, graben um wo sie schon Jahre nicht mehr umgegraben haben und sollten dringend mal wieder ihren Grips anstrengen.

 

 

 

https://www.facebook.com/KennelDeepImpact - da kann man auch lesen wenn man nicht angemeldet ist